Corona vs. SV Bergstedt v. 1948 e. V.

Alle Auswirkungen durch Corona auf unseren Sportbetrieb haben wir hier zusammengefasst:

SVB Logo kl


Was aktuell für den Sport in geschlossenen Räumen und im Freien gilt:

Die Sportausübung, insbesondere von Mannschaftssportarten, ist unabhängig von der Personenzahl zulässig. In geschlossenen Räumen gilt lediglich eine Begrenzung der Personenzahl in Abhängigkeit von der Raumgröße (eine Person je zehn Quadratmeter Fläche). Die bisherigen Auflagen bleiben bestehen. 

Die Sportausübung in geschlossenen Räumen ist demnach nur nach Vorlage eines negativen Coronavirus-Testnachweises  gestattet; dies gilt nicht für Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres. Vollständig geimpfte und genesene Personen sind von der Verpflichtung zur Vorlage eines negativen Testnachweises befreit. Bei Sportangeboten im Freien ist kein negativer Coronavirus-Testnachweis erforderlich. Eine regelmäßige Testung wird jedoch ausdrücklich empfohlen. Auf Sportanlagen sind zudem die Kontaktdaten der Personen (digital) zu erheben.

Umkleideräume und Duschen dürfen unter Einhaltung der Mindestabstände und Hygieneregeln genutzt werden. Die Öffnung und Nutzung von Toiletten ist unter Einhaltung der Mindestabstände und Hygienevorgaben zulässig.

Quelle: Hamburg.de (Stand 02. Juli 2021)


Weitere Lockerungen für den Vereinssport im Freien!

Nachdem in Hamburg der Inzidenzwert seit einigen Tagen stabil unter 50 liegt hat der Senat weitere Lockerungen beschlossen die ab dem 22. Mai 2021 gelten.

Für den Sport im Freien bedeutet dies:

Kontaktloser Sport)* im Freien ist allein oder mit bis zu zehn Personen (+ Übungsleiter*in) erlaubt. Auf einer großen Sportanlage dürfen auch mehrere Gruppen gleichzeitig Sport treiben, wenn sie räumlich voneinander deutlich getrennt sind.

Kinder unter 14 Jahren können in Gruppen von bis zu 20 Personen im Freien kontaktlosen Sport)*treiben. Die Aufsichtspersonen unterliegen nicht mehr der Testpflicht.

Auch wenn  für die Teilnahme am Sport ein Corona-Test nicht zwingend erforderlich ist empfehlen wir unseren Mitgliedern sich weiterhin regelmäßig testen zu lassen.

Wir bitten alle um Beachtung der Hygiene- und Schutzregeln und wünschen viel Spaß an unseren Sportangeboten im Freien.

Für den Fall von weiter sinkenden bzw. stabilen Inzidenzwerten könnten frühestens nach 10 – 14 Tagen weitere Lockerungen, die voraussichtlich auch den Indoorsport betreffen, umgesetzt werden.

Wir informieren weiterhin an dieser Stelle über die weitere Entwicklung.

)* Nach Rücksprache des HSB mit dem Landessportamt wurde die Begrifflichkeit „kontaktfrei/kontaktlos“ wie folgt für den Sport definiert: Sport in den bekannten Gruppengrößen gilt als „kontaktlos“, wenn die Personen bei Ausübung des Sports nicht in einem ständigen Kontakt miteinander sind, sondern nur in Ausnahmesituationen (so sind z.B. auch die klassischen Teamsportarten möglich). „Nicht kontaktlos“ wären dementsprechend Sportarten, bei denen es über einen längeren Zeitraum einen vergleichsweise engen Körperkontakt gibt (z.B. Judo, Tanzen oder Ringen). 


Aktuelle seit dem 24. April 2021 gültige Regelungen für den Vereinssport im Freien

Nachdem die Änderung des Infektionsschutzgesetzes (Bundes-Notbremse) alle Hürden genommen hat ist dieses Gesetz am 24. April 2021 in Kraft getreten. Auf Grund der teilweise schärferen Regelungen musste die Hamburger Eindämmungsverordnung (EVO) angepasst werden. Die neue überarbeitete EVO ist seit dem 24. April 2021 in Kraft.

Leider ist auch der Vereinssport von den Anpassungen betroffen!

Die Vorgaben für den Sport (EVO §20 Abs. 2) wurden wie nachstehend angepasst.

„Abweichend von Absatz 1 ist die Ausübung von Sport in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten im Freien insbesondere auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des gemeinsamen Haushalts (§ 3 Absatz 2 Satz 2 Nummer 1) sowie für höchstens fünf Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres zulässig; das Abstandsgebot nach § 3 Absatz 2 Satz 1 findet hierbei keine Anwendung; Anleitungspersonen müssen über einen negativen Coronavirus-Testnachweises nach § 10h verfügen, der der zuständigen Behörde auf Verlangen vorzulegen ist.“

Die Spartenleitungen sind über die neuen Regelungen informiert und werden die Angebote für Sport im Freien anpassen.


Erneute Einstellung des Sport- und Trainingsbetriebs ab 02. November 2020

Mitteilung des Vorstands an die Mitglieder*innen des SV Bergstedt - weiterlesen


Coronavirus – Mitteilung des Vorstands an die Mitglieder und die Erziehungsberechtigten unserer jugendlichen Mitglieder

zur Mitteilung hier Klicken